Saarländischer Museumsverband e.V. - Museen

Suchergebnis zu Saarbrücken 

Historisches Museum Saar

Blick in die Dauerausstellung zur jüngeren Saargeschichte
Blick in die Dauerausstellung zur jüngeren Saargeschichte
Blick in die Kasematten
Blick in die Kasematten

66119 Saarbrücken
Schlossplatz 15
Deutschland

Telefon: 0681/5064501
Fax: 0681/5064590
E-Mail: hms(at)hismus.de
Url: http://www.historisches-museum.org

Öffnungszeiten

Di - So: 10.00 bis 18.00 Uhr, Mi: 10.00 bis 20.00 Uhr, Mo geschlossen

An jedem ersten Mittwoch im Monat ist der Eintritt frei.

Führung

samstags:

15.00 Uhr Führung "Von der Burg zum Schloss" (Erwachsene, 1 h)

 

an Sonn- und Feiertagen:

14.00 Uhr: Führung durch die Sonderausstellung "Unterwegs im Auftrag des Stern. Arbeiten des Fotojournalisten Hans-Jürgen Burkard" (1h)

15.00 Uhr: Führung "Von der Burg zum Schloss" (Erwachsene, 1 h)

16.00 Uhr: "Ritterführung" für Kinder (1h)

 

Die Besucher/innen zahlen keine Führungsgebühr, sondern lediglich den Eintritt, der für das ganze Museum gilt.

Eintrittspreise

Regulärer Eintritt (Erwachsene): 6,00 Euro

ermäßigter Eintritt( u.a. Rentner, Studierende): 3,00 Euro

Kinder, Schüler, Empfänger von ALG1 und ALG2, Sozialhilfeempfänger, Asylbewerber mit gültigem Nachweis: freier Eintritt

Expressticket (Museumsbesuch von 30 Minuten): 2,00 Euro

 

Infos: Sondertarife, Kartenreservierung: Tel.: 0681/5064506 (während der Öffnungszeiten)

Sammlung

1. Dauerausstellung "Saargeschichte seit 1870"

Abteilungen:

- Die Saarregion im Kaiserreich 1870/71 - 1918

- Das Saargebiet unter der Verwaltung des Völkerbundes 1920 - 1935

- Die Zeit des Nationalsozialismus an der Saar 1935 - 1945

- Das Saarland 1945 - 1959

2. Unterirdische Burganlage mit Kasematten

Träger

Zweckverband Historisches Museum Saar

Museumsleiter_in

Simon Matzerath M.A.

Saarlandmuseum - Moderne Galerie

Ernst Ludwig Kirchner, Badende im Raum, 1909/1910 - nach 1925
Ernst Ludwig Kirchner, Badende im Raum, 1909/1910 - nach 1925

66111 Saarbrücken
Bismarckstraße 11 - 15
Deutschland

Telefon: 0681/9964-234 oder 0681/9964-251
Fax: 0681/9964288
E-Mail: service(at)saarlandmuseum.de
Url: http://www.saarlandmuseum.de

Öffnungszeiten

dienstags sowie donnerstags bis sonntags 10.00 bis 18.00 Uhr

mittwochs 10.00 bis 20.00 Uhr

Führung

Führung oder Workshop 50,00 €/Stunde

Schulklassenführungen 4,00 € pro Schüler/in, mit Workshop 6,00 € pro Schüler/in

Eintrittspreise

regulär 7,00 €

ermäßigt 5,00 € (Gruppen ab 10 Personen, Ehrenamtskarte, juleica, artcard, Schlauer-Stromer-Card)

Eintritt frei für Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler/innen, Berufsschüler/innen, Studierende, Schwerbehinderte, Freiwillige im BFD, Nutzer/innen SaarlandCard sowie Mitglieder der Berufsverbände ICOM, DMB, Verband deutscher KunsthistorikerInnen, IKT, BDK, CIMAM, SLLV mit Nachweis

Dienstagnachmittag ab 15.00 Uhr Eintritt frei

Sammlung

Internationale Malerei, Plastik und Graphik des 20. und 21. Jahrhunderts mit den Schwerpunkten französischer und deutscher Impressionismus, deutscher Expressionismus sowie Malerei des Informel. Das Museum beherbergt den Nachlass des Bildhauers Alexander Archipenko und verfügt über umfangreiche Graphische und Photographische Sammlungen, wobei letztere direkt auf den Begründer der "subjektiven Fotografie", Otto Steinert, zurückgeht.

Das Museumsgebäude zählt zu den wegweisenden Museumsbauten der frühen Bundesrepublik. Entworfen von dem St.Ingberter Architekten Hanns Schönecker und in drei Bauabschnitten zwischen 1965 und 1976 realisiert, genießt es heute aufgrund seines hohen architekturgeschichtlichen Ranges Denkmalschutz. Der 2017 eröffnete Erweiterungsbau bietet zusätzlichen Raum, insbesondere für die zeitgenössische Kunst der letzten Jahrzehnte.

Träger

Stiftung Saarländischer Kulturbesitz

Saarlandmuseum - Alte Sammlung

Blick in die Ausstellung
Blick in die Ausstellung

66119 Saarbrücken
Schlossplatz 16
Deutschland

Telefon: 0681/9964-234 oder 0681/95405-0
Fax: 0681/95405-19
E-Mail: service(at)saarlandmuseum.de
Url: http://www.saarlandmuseum.de

Öffnungszeiten

dienstags sowie donnerstags bis sonntags 10.00 bis 18.00 Uhr

mittwochs 10.00 bis 20.00 Uhr

Führung

Führung oder Workshop: 50,00 €/Stunde

Schulklassenführungen 4,00 € pro Schüler/in, mit Workshop 6,00 € pro Schüler/in

Eintrittspreise

Normal 5,00 € (berechtigt auch zum Besuch des Museums für Vor- und Frühgeschichte)

ermäßigt 3,00 € (Gruppen ab 10 Personen, Ehrenamtskarte, artcard, Schlauer-Stromer-Card)

Eintritt frei für Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler/innen, Berufsschüler/innen, Studierende, Schwerbehinderte, Freiwillige im BFD, Nutzer/innen SaarlandCard sowie Mitglieder der Berufsverbände ICOM, DMB, Bund deutscher KunsthistorikerInnen, VDK, CIMAM, SLLV mit Nachweis.

Dienstagnachmittag ab 15.00 Uhr: Eintritt frei

Sammlung

Das Spektrum der Alten Sammlung reicht von Mittelalter und Renaissance bis ins 19. Jahrhundert und umfasst gleichermaßen Malerei und Grafik wie Skulpturen und Kunsthandwerk.

Von besonderer Bedeutung für die historische Identität des Saarbrücker Raumes sind die Bildnisse des Fürstenhauses von Nassau-Saarbrücken (nach 1750) sowie der Saarländischen Industriemagnaten des 19. Jahrhunderts. Hervorzuheben sind ferner kostbare Paradebeispiele der deutschen und niederländischen Landschafts- und Stilllebenmalerei, u.a. Arbeiten von Roelant Savery, Jan van Goyen, Gerrit Dou, Sebastian Stoskopff und Abraham Mignon, sowie charakteristische Gemälde des 19. Jahrhunderts (u.a. Franz von Lenbach, Carl Blechen und Carl Spitzweg).

Die Alte Sammlung wird am Saarbrücker Schlossplatz in zwei durch einen Glastrakt miteinander verbundenen Gebäuden präsentiert: im Kreisständehaus und in der Schlosskirche.

Träger

Stiftung Saarländischer Kulturbesitz

Museum für Vor- und Frühgeschichte

Blick in die Ausstellung
Blick in die Ausstellung
Objekte in der Ausstellung
Objekte in der Ausstellung

66119 Saarbrücken
Schlossplatz 16
Deutschland

Telefon: 0681/9964-234 oder 0681/95405-0
Fax: 0681/95405-19
E-Mail: info(at)vorgeschichte.de
Url: http://www.vorgeschichte.de

Öffnungszeiten

dienstags sowie donnerstags bis sonntags 10.00 bis 18.00 Uhr

mittwochs 10.00 bis 20.00 Uhr

Führung

Führung oder Workshop 50,00 €/Stunde

Schulklassenführungen 4,00 € pro Schüler/in, mit Workshop 6,00 € pro Schüler/in

Eintrittspreise

regulär 5,00 € (berechtigt auch zum Besuch der Alten Sammlung)

ermäßigt 3,00 € (Gruppen ab 10 Personen, Ehrenamtskarte, artcard, Schlauer-Stromer-Card)

Eintritt frei für Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler/innen, Berufsschüler/innen, Studierende, Schwerbehinderte, Freiwillige im BFD, Nutzer/innen SaarlandCard sowie Mitglieder der Berufsverbände ICOM, DMB, Bund deutscher KunsthistorikerInnen, VDK, CIMAM, SLLV mit Nachweis

Dienstagnachmittag ab 15.00 Uhr: Eintritt frei

Sammlung

Das Museum für Vor- und Frühgeschichte zählt zu den bedeutendsten historischen Museen der Region und zeigt die Höhepunkte der Staatlichen Altertümersammlung des Saarlandes. Das Spektrum reicht vom steinzeitlichen Faustkeil über Zeugnisse der Kelten und Römer bis hin zu mittelalterlichen Scheibenfibeln aus Gold und Edelsteinen. Die Ausstellung wird ständig durch neueste Ausgrabungen aktualisiert.

Eine einzigartige Attraktion der Dauerpräsentation bildet der Schatz aus dem keltischen Fürstinnengrab von Reinheim, der zu den kostbarsten Funden dieser Art in Deutschland zählt. Geschaffen um 370 v.Chr., umfasst er meisterhaft verzierten Goldschmuck und zahlreiche weitere kostbare Beigaben aus Bernstein und Bronze. Spektakulär sind auch die farbenfrohen Wandmalereien, die aus einer prachtvollen römischen Villa in Mechern stammen und u.a. Gladiatoren im Kampf zeigen.

Die Stücke des Museums für Vor- und Frühgeschichte werden am Saarbrücker Schlossplatz in zwei durch einen Glastrakt miteinander verbundenen Gebäuden präsentiert: im Kreisständehaus und in der Schlosskirche.

Träger

Stiftung Saarländischer Kulturbesitz

Heimattreff Gersweiler

Außenansicht
Außenansicht
Blick in die Ausstellung
Blick in die Ausstellung

66128 Saarbrücken-Gersweiler
Rathausplatz 2
Deutschland

Telefon: 0681/700080
Fax: 0681/700080
E-Mail: hkv(at)hkv-gersweiler.de
Url: http://www.hkv-gersweiler.de

Öffnungszeiten

Samstags 10.00-12.30 Uhr und Sonntags 15.00-18.00 Uhr (nur bei Ausstellungen)

Eintrittspreise

Der Eintritt ist frei

Sammlung

Produkte der Gersweiler Steingutfabrik. Ziegel und Steinzeug aus Klarenthal-Krughütte; Gläser und Glasmacherwerkzeuge aus der Region; Abschriften aus saarländischen, lothringischen und rheinland-pfälzischen Kirchenbüchern; Handbibliothek, Archivalien und Fotos zur Ortsgeschichte.

Träger

Heimatkundlicher Verein Gersweiler-Ottenhausen e.V.

Museumsleiter_in

Markus Körbel

Heimatmuseum St. Arnual

Altes Uhrwerk der Stiftskirche
Altes Uhrwerk der Stiftskirche
Außenansicht
Außenansicht

66119 Saarbrücken
Augustinerstr. 7
Deutschland

Telefon: 0681/9850046
Fax: 0681/4172140
E-Mail: museum(at)heimatverein-st-arnual.de
Url: http://www.heimatverein-st-arnual.de

Öffnungszeiten

1. und 3. Sonntag im Monat von 15.00 -18.00 Uhr und nach Vereinbarung

Eintrittspreise

Der Eintritt ist frei

Sammlung

Exponate mit Bezug zur Ortsgeschichte von St. Arnual; Werke von Künstlern aus St. Arnual. Ein umfangreiches Archiv steht steht Besuchern zur Recherche zur Verfügung.

Das Museum ist in einem denkmalgeschützten Haus untergebracht, das aus dem 16. Jh. stammt und in Rufweite der überregional bekannten Stiftskirche liegt. Wir veranstalten regelmäßig Wechselausstellungen mit künstlerischem Schwerpunkt und großer Publikumsresonanz.

Träger

Heimatverein e.V. St.Arnual

Museumsleiter_in

1. Vorsitzende Ulrike Stein

Saarlandmuseum - Museum in der Schlosskirche

66119 Saarbrücken
Am Schlossberg 6
Deutschland

Telefon: 0681/9964-234 oder 0681/9540-18
Fax: 0681/95405-19
E-Mail: service(at)saarlandmuseum.de
Url: http://www.saarlandmuseum.de

Öffnungszeiten

dienstags sowie donnerstags bis sonntags 10.00 bis 18.00 Uhr

mittwochs 10.00 bis 20.00 Uhr

Führung

Führung 50,00 €/Stunde

Schulklassenführungen 4,00 € pro Schüler/in, mit Workshop 6,00 € pro Schüler/in

Eintrittspreise

Freier Eintritt

Sammlung

Sakrale Kunst und Kulturgüter aus dem 13. - 20. Jahrhundert, besonders sehenswert sind die farbenprächtigen Fenster von Georg Meistermann (1958/59) und die barocken Grabdenkmäler der Grafen und Fürsten von Nassau-Saarbrücken.

Träger

Stiftung Saarländischer Kulturbesitz

Erlebnisbergwerk Velsen e.V.

66127 Saarbrücken
Alte Grube Velsen 7
Deutschland

Telefon: Ansprechpartner: 0152/53468058, Buchungen 0176/56586013
E-Mail: info(at)erlebnisbergwerkvelsen.de
Url: http://www.erlebnisbergwerkvelsen.de

Öffnungszeiten

jeden 1. Sonntag im Monat

Führung

Mehrere Führungen zwischen 10.00 und 12.00 Uhr (keine Anmeldung erforderlich)

Weitere Führungen nach Vereinbarung, auch in französischer, englischer und italienischer Sprache.

Hinweis: Bitte festes Schuhwerk tragen und nicht zu leicht anziehen. Im Bergwerk herrscht eine Temperatur von 12 - 14 Grad.

Eintrittspreise

Erwachsene 9,00 Euro

Kinder u. Jugendliche 4,00 Euro

Sammlung

Das Erlebnisbergwerk Velsen ist das letzte erhaltene Schaubergwerk aus der Steinkohleära des Saarlandes. Es zeigt an Ort und Stelle des Abbaus das Inventar eines Steinkohlebergwerks aus der Zeit von ca. 1950 - 2011. Zudem präsentiert es eine Sammlung zur Bergrettung und die älteste, original Kaffeeküche des Saarlandes. Das originale Torhaus mit Walmdach stammt ebenso wie die ehemaligen Pferdeställe daneben aus der preußischen Zeit des saarländischen Bergbaus (1907). Im ehemaligen Torhaus ist seit über 50 Jahren die Kaffeeküche Velsen untergebracht.

Träger

Erlebnisbergwerk Velsen e.V.

Museumsleiter_in

Volker Etgen