Saarländischer Museumsverband e.V. - Museen

Suchergebnis zu St. Wendel 

Heimatmuseum Niederlinxweiler

Aussenansicht
Aussenansicht
Dachziegel
Dachziegel

66606 St. Wendel-Niederlinxweiler
Grundschule Hedestr. 13
Deutschland

Öffnungszeiten

nach Vereinbarung

Eintrittspreise

Der Eintritt ist frei

Sammlung

Vom Flachs zum Leinen; von der Milch zur Butter; Mess- und Waage-Geräte; Niederlinxweiler auf Ansichtskarten 1898-1998; Fotoausstellung Dorfgeschichte;

umfassender Bestand an Archivmaterialien.

Träger

Interessengemeinschaft Niederlinxweiler Vereine

Museumsleiter_in

1.Hartmut Schiffler 06851/4536

2.Hans-Jürgen Sicks 06851/4332

3.Michael Landau 06851/70368 Fax:06851/839468

Adolf-Bender-Zentrum

Adolf-Bender-Zentrum
Adolf-Bender-Zentrum

66606 St. Wendel
Gymnasialstraße 5
Deutschland
Adresszusatz Verein zur Förderung demokratischer Traditionen

Telefon: 06851/ 808279-0
Fax: 06851/ 808279-9
E-Mail: info(at)adolf-bender.de
Url: www.toleranz-netzwerk-saar.de

Öffnungszeiten

Montags-Donnerstags 10.00-15.00 Uhr,

Freitags 10.00-12.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Eintrittspreise

Erwachsene 2,00 €

Schüler/Studenten 1,00 €

Sammlung

Gemäldeausstellung "Moorsoldatenzyklus" von Adolf Bender: Zyklus entstand nach Skizzen, die Adolf Bender heimlich während seiner KZ-Inhaftierung anfertigte.

Bender drückt darin die Erlebnisse und Eindrücke seiner KZ-Zeit aus; getreu seines Lebensmottos "Damit so etwas nie mehr geschieht".

Seine Bilder sind ein erschreckendes Zeugnis nationalsozialistischer Gewaltherrschaft. Seit neuestem auch mit einer Multimediastation zur umfangreichen Recherche. Führungen sind nach Absprache möglich.

Träger

Adolf-Bender-Zentrum e.V.

Museumsleiter_in

Geschäftsführer Willi Portz

Stadtmuseum St. Wendel

Außenansicht
Außenansicht
Ausstellung im Mia-Münster-Haus
Ausstellung im Mia-Münster-Haus

66606 St. Wendel
In der Mott
Deutschland
Adresszusatz Mia-Münster-Haus

Telefon: 06851/809-183
Fax: 06851/809-184
E-Mail: museum(at)sankt-wendel.de
Url: http://www.museum-wnd.de

Öffnungszeiten

Di.-Fr.: 10.00-13.00 und 14.00-16.30 Uhr

Do.: 10.00-13.00 und 14.00-18.00 Uhr

Sa,: 14.00-16.30 Uhr

Sonn- und feiertags 14.00-18.00 Uhr

Mo.: geschlossen

Führung

nach Voranmeldung

Eintrittspreise

Eintritt frei. Für 10 € gibt es eine Museumsjahreskarte. Vorteile: 20 % Rabatt auf alle Museumspublikationen, Einladungen zu allen Ausstellungseröffnungen und -veranstaltungen. Führungen nach Voranmeldung pro Person 1 €, Gruppen mit weniger als 10 Personen 10 €. Für Schulklassen gilt, unabhängig von der Schülerzahl, ebenfalls eine Pauschale von 10 €.

Sammlung

Werke des Pastellmalers Nikolaus Lauer (1753 - 1824); Gemälde und Grafik der Künstlerin Mia Münster (1894 - 1972), Namensgeberin des Hauses.

Außerdem ausgestellt: Stadtgeschichte des 18. und 19. Jahrhunderts, das Schicksal von Herzogin Luise.

Schwerpunkt moderne Kunst: jährlich ca 5 Wechselausstellungen zeitgenössischer Kunst.

Träger

Stadt und Kreis St. Wendel

Museumsleiter_in

Drs. Cornelieke Lagerwaard

Missions- und Völkerkundliches Museum

Ritualmaske
Ritualmaske
Tiger
Tiger

66606 St. Wendel
Deutschland
Postadresse Postfach 1380

Telefon: 06851/805-330
E-Mail: tuerkis(at)steyler.de

Öffnungszeiten

Montag-Freitag 9.00 - 18.00 Uhr, Samstag 9.00 - 12.00 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene 2,50 Euro

Kinder 1,50 Euro

Sammlung

Neuguinea-Sammlung; Schnitzereien, Webarbeiten und Waffen aus Indonesien und von den Philippinen; Figuren, Masken, Waffen, Musikinstrumente und Haushaltsgeräte aus Afrika; Metall- und Elfenbeinarbeiten sowie Porzellan aus China, Japan und Indien; Tierpräparate

Träger

Missionshaus St. Wendel

Museumsleiter_in

Br. Schlosser

Heimatmuseum Dörrenbach

Typische Gegenstände aus Großmutters Zeiten
Typische Gegenstände aus Großmutters Zeiten

66606 St. Wendel-Dörrenbach
Brückwiesstraße 12a
Deutschland
Adresszusatz Dorfgemeinschaftshaus

Telefon: 06858/8082
E-Mail: reimbenoist(at)aol.com
Url: http://www.doerrenbacher-heimatbund.de

Öffnungszeiten

an jedem 1. Sonntag im Monat von 14.00-17.00 Uhr, sowie nach Vereinbarung

Eintrittspreise

Der Eintritt ist frei

Sammlung

Landwirtschaftliche Arbeitsgeräte und Hausrat; Werkzeuge und Geräte von Handwerkern (Schuster, Sattler, Schmied, Metzger, Steinhauer); Reichsarbeitsdienst (einzige bekannte Sammlung der BRD); heimische Bräuche (Pfingstquak, Buchfest, Straußrede); Schule und Kirche; Photosammlung (ca. 5.000 Bilder); Naturkundliches Heimatmuseum mit heimischen Bäumen, Kräutern und Sträuchern.

Träger

Dörrenbacher Heimatbund e.V.

Museumsleiter_in

Reimund Benoist