Saarländischer Museumsverband e.V. - Fortbildungen

Fortbildungen

2018

Sammlung statt Sammelsurium - Basisseminar Inventarisierung

Die fachgerechte Inventarisierung von Museumsobjekten bedarf einer gründlichen theoretischen und praktischen Vorbereitung, will man spätere Probleme im Umgang mit den Exponaten vermeiden.
Das Seminar greift die wesentlichen Problemstellungen auf und gliedert sich in zwei Themenschwerpunkte:
Am Vormittag werden die rechtlichen Grundlagen sowie die einzelnen Arbeitsschritte des Inventarisierens erläutert (Anlegen von Eingangsbuch und Inventarkarten, Kennzeichnung der Objekte, Fotodokumentation, etc.) und die dazu notwendigen Arbeitsmaterialien vorgestellt. Auch das Auffinden und der Umgang mit spezieller Bestimmungsliteratur wird thematisiert. Nachmittags erfolgt eine Einführung in die vom Hessischen Museumsverband e.V. erstellte „Systematik zur Inventarisierung kulturgeschichtlicher Objekte in Museen“, welche als Ordnungsschemata besonders für Museen mit heterogenen Beständen entwickelt wurde.
Referentin: Heike Heinzel, Museumsverband Hessen
Ort: Städtisches Museum Saarlouis
Datum: 20.8.2018
Zeit: 10.00 - 16.00 Uhr
Anmelden

Neue Medien im Museum - Actionbound

Spiel und Spannung beim Museumsbesuch für die ganze Familie, interaktive Museumsführung, aktive Besucher, die selbst entdecken, kreativ tätig werden und Spaß haben. Klingt utopisch? Ist es aber nicht. Mit der Software Actionbound lässt sich eine digitale Schnitzeljagd sehr leicht selber entwickeln, die über einen QR-Code am Museumeingang auf das eigene Gerät runtergeladen werden kann. Dabei sollen mehrere Besucher mit einem Gerät spielen, so dass genug Raum für Interaktion und Kreativität bleibt. Vier saarländische Museen haben Actionbound ein Jahr lang ausprobiert und präsentieren ihre Erfahrungen.

Hören mit Herz

Der Medizin- und Gesundheitstourismus wurde im Saarland in den letzten zwei Jahren mit Unterstützung des Netzwerks „Hören“ der TZS ausgebaut. Um den besonderen Bedürfnissen von gehörlosen und hochgradig schwerhörigen Menschen im Urlaubs- und Freizeitbereich gerecht zu werden sind auch die Museen mit besonderen Angeboten gefragt. Das Seminar will für den Umgang mit betroffenen Besuchern sensibilisieren, bereits bestehende Angebote beispielhaft vorstellen und zur Nachahmung anregen.
In Kooperation mit dem Netzwerk Hören der Tourismuszentrale Saarland

Informationsveranstaltungen

Bilder und ihre Schicksale - Provenienzforschung am Saarlandmuseum

Seit 2015 widmet sich das Saarlandmuseum der systematischen Aufklärung der Eigentums-geschichte seiner Bestände mit dem Ziel, einen NS-verfolgungsbedingten Verlust früherer Voreigentümer auszuschließen. Anhand von 17 prägnanten Fallbeispielen aus den Sammlungsbeständen gibt die Präsentation einen Einblick in die Techniken und Fragestellungen der aktuellen Provenienzforschung und nimmt zugleich die Schicksale der vormaligen Eigentümer in den Blick. Anmeldeformular
Referentin: Maité Schenten, SSK
Ort: Saarlandmuseum
Datum: Termin wird in Kürze bekannt gegeben
Zeit: 10.00 - 13.00 Uhr

Museumsgespräche

Städtische Galerie Neunkirchen

Die Städtische Galerie Neunkirchen steht unter der Trägerschaft der Neunkircher Kulturgesellschaft gGmbH. Im Dezember 2015 eröffnete sie im ehemaligen Bürgerhaus, das zum „KULT. Kulturzentrum Neunkirchen“ umgebaut wurde, ihre neuen Ausstellungsräume. Mit rund 500 Quadratmetern hat sich die Nutzfläche der Städtischen Galerie Neunkirchen gegenüber den früheren Räumen im benachbarten Altbau mehr als verdoppelt. Diese bieten neben mehreren Wechselausstellungen pro Jahr nun auch Platz für eine Dauerausstellung der Werke der „Schenkung Wolfgang Kermer“. Gezeigt wird derzeit auch die Ausstellung „Scharf geschnitten. Vom Scherenschnitt zum Paper Cut“.
Kunsthistorikerin und Museumsleiterin Frau Nicole Nix-Hauck wird durch die neuen Ausstellungsräume führen. Anschließend sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu kollegialem Austausch bei Kaffee und Kuchen im Hause eingeladen. Zum Anmeldeformular
Ort: Städtische Galerie Neunkirchen, Marienstrasse 2, Neunkirchen
Datum: 5. Juni 2018
Zeit: 14.00 Uhr

Wenn Sie in ihr Museum zu den Museumsgesprächen einladen möchten wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.