Saarländischer Museumsverband e.V. - Fortbildungen

Fortbildungen

2019

Neue Medien im Museum - Actionbound, Geogame & more

Spiel und Spannung beim Museumsbesuch für die ganze Familie, interaktive Museumsführung, aktive Besucher, die selbst entdecken, kreativ tätig werden und Spaß haben. Klingt utopisch? Ist es aber nicht. Gemeinsam wird in dieser Veranstaltung der Actionbound des Stadtmuseums Wadern durchgespielt und im Anschluss die Erstellung eines Bounds erläutert. Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, selbst einen kurzen Bound zu erstellen. Anschließend wird die Smartphone-App Geogame von Eurokey und ihre Einsatzmöglichkeiten für eine interaktive Besucherführung im Museum präsentiert.
Termin: 11.03.2019
Ort: Stadtmuseum Wadern
Referent*innen: Christina Pluschke, Sabine Geith, N.N.

Bilder und ihre Schicksale. Provenienzforschung am Saarlandmuseum

Seit 2015 widmet sich das Saarlandmuseum der systematischen Aufklärung der Eigentumsgeschichte seiner Bestände mit dem Ziel, einen NS-verfolgungsbedingten Verlust früherer Voreigentümer auszuschließen. Anhand von 17 prägnanten Fallbeispielen aus den Sammlungsbeständen gibt eine Sonderausstellung derzeit einen Einblick in die Techniken und Fragestellungen der aktuellen Provenienzforschung und nimmt zugleich die Schicksale der vormaligen Eigentümer in den Blick.
In einem ersten Teil der Veranstaltung wird uns Frau Dr. Elvers-Svamberk durch die Sonderausstellung führen. Danach gibt Frau Dr. Eva Wolf einen Einblick in das Archiv und erläutert anhand konkreter Beispiele die Vorgehensweise der Provenienzforschung.
Anmeldungen zur Fortbildungsveranstaltung bitte bis spätestens 21. Mai 2019 per Fax, per Post, telefonisch oder per Mail in der Geschäftsstelle des Verbandes. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt, die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Jetzt anmelden
Termin: 28.05.2019
Ort: Saarlandmuseum – Moderne Galerie
Referentinnen: Dr. Katrin Elvers-Svamberk, Dr. Eva Wolf

Wer kann das entziffern? Alte Handschriften finden, lesen und verstehen

Wer sich mit historischen Themen befasst, kennt das: eine gestochen scharfe Schrift, die dennoch schwer zu entziffern ist. Die Veranstaltung gibt eine Einführung mit Leseübungen in deutsche Schreibweisen des 18. bis 20. Jahrhunderts. Dabei wird mit Originalen aus dem Archiv gearbeitet. Die Teilnehmer erhalten wertvolle Tipps, wie und wo man handschriftliche Quellen findet und für die museale Präsentation aufbereitet. Dann stellt selbst der frühere Sprachgebrauch mit etwas Übung kein Problem mehr dar. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Termin: 23.09.2019
Ort: Deutsches Zeitungsmuseum Wadgassen
Referentin: Dr. Erika Dittrich, Museumsleiterin Philipp-Reis-Haus Friedrichsdorf und Vorstandsmitglied des Hessischen Museumsverbandes

Museum für alle! - Aber wie?

Das Thema Barrierefreiheit ist längst ein fester Bestandteil des Fortbildungsprogramms des SMV. Dennoch stellt die Schaffung barrierefreier Zugänge für Menschen mit physischen oder psychischen Einschränkungen gerade kleine Museen oftmals vor große Herausforderungen. Um auch mit einfachen Mitteln und schmalem Budget dem Grundrecht auf kulturelle Teilhabe aller Menschen unserer Gesellschaft gerecht werden zu können, will das Seminar Anregungen und Beispiele für die Umsetzung im Museumsalltag geben.
In Kooperation mit dem „Barrierefreien Tourismus“ und dem „Netzwerk Hören“ der TZS
Termin: NN (vorraus. Oktober)
Ort: NN

Museumsgespräche

Eingeladen zu den Museumsgesprächen haben für 2019 folgende Museen:

·         Museum für Mode und Tracht Nohfelden

·         Schulmuseum Ottweiler

·         Uhrenmuseum Püttlingen

 

Die Termine für die Museumsgespräche stehen noch nicht fest.

Wenn Sie in ihr Museum zu den Museumsgesprächen einladen möchten wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle.